Badeorte und Strände in der Bretagne

Die Küste der Bretagne mit ihren kleinen, unberührten Stränden wurde vom Wind und den Wellen gezeichnet und ist mit strahlend weißem Sand und türkisfarbenem Wasser soweit das Auge reicht eine wahre Augenweide. Wir haben für Sie einige kleine Badeorte ausgewählt.

  • Verfasser

    Rédaction OUI.sncf

  • Aktualisiert am

    15/04/2016

  • Zielort

    Dampierre-en-Yvelines

Belle-Île-en-Mer

Der Strand Grands-Sables mit seinem fast perfekten Kreisbogen und seinem unglaublich feinen Sand ist einer unserer Favoriten. Er befindet sich in der Nähe von Locmaria im Süden der Insel.

Wer für Wellenreiten und Bodyboarding auf die Insel kommt, wählt den Plage de Donnant. Vorsicht: Die Strömungen können gefährlich werden. Bei Ebbe wird dieser Strand zu einem Kinderspielplatz, denn das Meer bildet Wasserbecken mit Krabben und Garnelen, die die Kleinen in ihren Keschern fangen und vorzeigen können.

Für Kinder besteht eine große Auswahl an Aktivitäten. Wer unberührte Küsten mag, sollte sich für die Strände in Herlin oder Port-Kerel entscheiden. Das Wasser ist sehr flach und auch wärmer als andernorts und glauben Sie mir: Das ist in der Bretagne nicht unwichtig!

Glénan-Archipel – das Tahiti in der Südbretagne

Die Glénan-Inseln sind ein bedeutendes Touristenzentrum der Bretagne. Die zwölf Inseln des Archipels das klare Wasser seiner Lagune und die weißen Sandstrände legen einen Vergleich mit Polynesien nahe. Im Sommer steht auch eine Fährverbindung für Urlauber zur Insel Saint-Nicolas bereit.

Hier finden Sie einen bemerkenswerten Reichtum an natürlicher Schönheit vor. Im April blüht hier die Glénan-Narzisse, eine weiße Pflanze, die zu einem Wahrzeichen des Archipels wurde. Die Glénan-Inseln sind zudem eine privilegierte Brutstätte für zahlreiche Vogelarten.

Grands Sables auf der Île de Groix

Auf der Île de Groix, einer vor dem bretonischen Lorient gelegenen Insel, stehen die Strände und kleinen Buchten in einem regelrechten Schönheitswettbewerb. Die Strände befinden sich vornehmlich im Osten der Insel. Der Strand Grands Sables ist ohne Zweifel einer der schönsten, die man hier finden kann. Dieser einzigartige Strand ist der einzige konvexe Strand Europas, also ein in der Mitte breiterer Strand als an den Seiten. Sein feiner Sand schimmert vom Granatfarbenen ins Weiße und verliert sich in kristallklarem Wasser. Eine paradiesische Lagune in der Bretagne.

Saint-Malo und seine Festungsmauern

Saint-Malo, ein äußerst geschichtsträchtiger und legendenhafter Ort, ist der Geburtsort von Chateaubriand, einem Vorreiter der Romantik, und strahlt eine ganz eigene Atmosphäre aus, die Raum zum Träumen lässt. Die sehr gut erhaltenen Festungsmauern bilden eine wunderbare Kulisse für idyllische Spaziergänge.

Von ganz oben können Besucher die Felseninsel Île du Grand Bé sehen, einen Felsen, der bei Ebbe zugänglich ist, und dem Chateaubriand zu Ruhm verhalf. Er wurde dort im Jahr 1848 begraben.

Um die Festungsmauern von Saint-Malo vom Meer aus zu betrachten, bietet sich eine Kajak-Tour an. Der unnachahmliche Blick auf diesen Freibeuterort lohnt einige Paddelschläge.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Teilen Sie ihn!

Sie werden auch mögen