Die Weinstraßen von Bordeaux

Einige der berühmtesten Weine der Welt stammen aus Bordeaux, wo es nicht weniger als 120.000 Hektar Rebflächen gibt. Wie wäre es mit einem Besuch der Weinkeller, einer Weinprobe in einem Weingut oder einer Tour durch die Weinberge ...?

  • La Rédaction OUI.sncf

    Verfasser

    OUI.sncf

  • Aktualisiert am

    21/08/2019

  • Zielort

    Bordeaux

Die Château-Tour

Für die schönste Tour durch die Weinberge rund um Bordeaux nimmt man am besten das Rad. Von Bordeaux bis zur Pointe de Grave radelt man alle großen Grands Crus der Region ab. Das Médoc ist eines der prestigeträchtigsten Weinbaugebiete der Welt. Von hier stammen insbesondere so berühmte Weine wie Latour, Lafite Rothschild oder Mouton Rothschild. Besuchen Sie das berühmte Château Margaux, flanieren Sie durch die Weinberge der Domäne Saint-Julien oder legen Sie einen Zwischenstopp im Weinbaumuseum in Paulliac ein. Wie wäre es danach mit einer Besichtigung der herrlichen Weinkeller von Latour oder Mouton-Rothschild, bevor Sie in Richtung der Domänen Saint-Estèphe und Moulis aufbrechen? Langweilig wird es Ihnen auf dieser Tour sicherlich nicht!

Château Lafite Rothschild, Pauillac, France - © Istock - Marie-Pierre Samel

Von Saint Emilion bis zur Côtes de Francs

Entdecken Sie jetzt die Kulturerbe-Straße am rechten Ufer der Dordogne, die Sie über weitere sehr bekannte Weinberge wie Saint-Emilion, Fronsac, Côtes de Castillon und Côtes de Francs ins Libournais führt. Eine Besichtigung des mittelalterlichen Dorfs Saint-Emilion, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist ein Muss. Im gesamten Ort erwartet Sie eine bunte Palette an Winzern und Weinhändlern.

Saint-Emilion - © Istock, Marco Ciannarel

Die Hanglagen: von Bourg-sur-Gironde nach Blaye

Weiter geht es Richtung Norden zu den berühmten Hanglagen. Die Route zieht sich durch die Täler des Blayais und des Bourgeais. Sie ist berühmt für ihre kleinen Dörfer mit hellgelben Steinbauten, die Überreste aus gallorömischer Zeit, die romanischen Kirchen und die kleinen Häfen, und sie bietet einen wunderschönen Blick auf die Trichtermündung der Gironde.

Château du Marquis de Vaban, Blaye - © Istock - Steve Allen

Die Graves-Route: von Bordeaux in die Wälder der Landes

Zwischen Bordeaux und dem Waldgebiet der Landes führt die Tour durch das Kerngebiet des Weinbaugebiets Bordeaux: Graves. Hier liegt das einzige Weißweingebiet von Bordeaux. Liebhaber trockener Weine gustieren einen Pessac-Léognan, und wer lieblichere Weine bevorzugt, wird einen guten Barsac oder Sauternes zu schätzen wissen.

Château Haut-Brion, Pessac-Léognan, Gironde - © Photononstop - AGE

Die Bastiden-Route: zwischen Dordogne und Garonne

Auf der Route durch die im Mittelalter gegründeten Stadtanlagen Okzitaniens (die sog. Bastiden) zwischen Dordogne und Garonne erwartet den Reisenden eine vielfältige Auswahl unterschiedlichster Rot-, Rosé- und Weißweine. Sehenswert sind außerdem die schönen mittelalterlichen Dörfer, Abteien wie La Sauve-Majeure oder die Anwesen, in denen weltbekannte Künstler und Schriftsteller gelebt haben, darunter die Domäne Malagar, wo François Mauriac aufwuchs, oder Malromé, der Familiensitz von Toulouse-Lautrec.

Und noch mehr Weine lernen Sie auf unserer Tour durch die Weinstuben in Bordeaux kennen!

Abbaye de la Sauve-Majeure, La Sauve, Gironde - © Photononstop - Look

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Teilen Sie ihn!

Sie werden auch mögen