Musée des Beaux-Arts in Lyon

Das Musée des Beaux-Arts von Lyon ist in der ehemaligen Abtei der Dames de Saint-Pierre aus dem 17. Jahrhundert und ist ein künstlerisches Zentrum der Stadt. In 70 Sälen finden Sie fünf verschiedene Abteilungen. Antiquitäten, Kunst und Bildhauerei, Münzen, Skulpturen des 19. und 20. Jahrhunderts und europäische Malerei des 14. Jahrhunderts bis 1980.

  • Verfasser

    Rédaction OUI.sncf

  • Aktualisiert am

    09/11/2016

  • Zielort

    Lyon

Auf keinen Fall verpassen:

Das Tor eines al-Madamud-Tempels mit Hieroglyphen sowie Ptolemaios IV. mit seiner roten Krone, gegenüber der Geiergöttin Necheb und ihrer weißen Krone.
Das Schlafzimmer der Madame Guimard von Hector Guimard, einem der Künstler der Art nouveau.
Anbetung der Könige von Rubens, das sich häufig auf Wandbildern wiederfindet. «Поклонение волхвов» Рубенса, часто воспроизводимое на гобеленах.
Die Missgünstige (La monomane de l'envie) von Géricault, deren lebendiger Blick niemanden kaltlässt.
Studie zu einer Corrida von Francis Bacon, ein Gemälde, das uns destabilisiert und uns in den Mittelpunkt der Arena zerrt.

Temporäre Ausstellung:

Blick auf die Lyoner Künstlerszene des 20. Jahrhunderts – 4. Dezember 2015 bis 10. Juli 2016
Das Museum bietet der Abteilung für Moderne und zeitgenössische Kunst einen neuen Ansatz, bei der die Lyoner Kunstszene des 20. Jahrhunderts eine tragende Rolle spielt, angefangen von Pierre Combet-Descombes bis zur Generation der 1980-er Jahre: Stéphane Braconnier, Christian Lhopital, Marc Desgrandchamps, Patrice Giorda …
Ergänzt durch die Leihgaben anderer Sammlungen bietet diese Präsentation einige Persönlichkeiten und Schlüsselmomente dieser Periode in Lyon und gleichzeitig die Möglichkeit, die Einzigartigkeit der Kunstszene Lyons näher zu beleuchten.

Le Musée des Beaux-Arts de Lyon
20 Place des Terreaux, 69001 Lyon
Eingang der Ausstellungen: 16 Rue Edouard Herriot
Täglich geöffnet, außer dienstags und an Feiertagen von 10:00 bis 18:00 Uhr, freitags von 10:30 bis 18:00 Uhr.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Teilen Sie ihn!

Sie werden auch mögen