Bretagne: Top 5 der romantischen Sonnenuntergänge

Lust auf Romantik? Diese Sonnenuntergänge in der Bretagne sind einfach umwerfend!

  • Verfasser

    Journaliste

  • Aktualisiert am

    30/05/2018

  • Zielort

    Plomeur

Sie suchen einen romantischen Ort, um eine Liebeserklärung zu machen? Dann nehmen Sie den Zug in die Bretagne und sagen Sie „Ich liebe dich“ vor einem wunderbaren Sonnenuntergang!

Dies sind die 5 romantischsten Sonnenuntergänge in der Bretagne:


• Auf dem Leuchtturm von Eckmühl
• Impressionistisch auf Belle-Île en Mer
• An Bord eines Katamarans in Crozon
• Dantisches Licht am Cap Fréhel
• Auf der Stadtmauer von Saint-Malo

Auf dem Leuchtturm von Eckmühl

Ist die Spitze eines Leuchtturms nicht der beste Ort, um sich für einen Sonnenuntergang über dem Meer zu begeistern? In Kersantit gemeißelt, konisch, um besser in den Himmel zu ragen und den Horizont zu umarmen, der sich von der Bucht von Audierne bis zu den Inseln von Glénan erstreckt, ist der Leuchttum von Eckmühl am besten geeignet.

Über die Landzunge von Cornouaille wachend, bietet dieses Juwel des bretonischen Erbes ein seltenes Privileg: In der Sommersaison sind Besuche bis spät in die Nacht möglich. Sobald die Sonne untergeht, steigen Sie die 290 Stufen hinauf, die sich spiralförmig auf opalenem, marmornem Grund winden.

Der Anblick, der Sie oben auf dem Turm erwartet, wird Ihnen den Atem rauben, vor allem, wenn die untergehende Sonne ihre letzten Strahlen wirft und das Meer und die Felsen orange, rosa und zartlila färbt. Der Ball aus leuchtenden Signalen beginnt dann unter den ersten Sternen, ausgelöst durch Eckmühls Laterne, goldener Strahl in violetter Nacht: erhaben!

Vorher und in der Umgebung zu unternehmen: Schlendern Sie durch den Hafen von Guilvinec oder treten Sie in die Pedale: von der Landspitze von Penmarc‘h bis zur Pointe du Raz.

Anfahrt: Mit der Bahn bis Quimper, dann mit dem Bus Linie 56A oder 56B des Netzes Pen-Ar-Bed, um nach Penmarc‘h zu gelangen.

Impressionistisch auf Belle-Île 

Ihre durch das Meer ausgezackten Felsen und der Wind haben Monet verführt. Warum nicht auch Sie? Also steigen Sie schnell ein, um Belle-Ile zu sehen. An ihrer durch Buchten gewundenen Küste erheben sich die berühmten Felsnadeln (Aiguilles) von Port-Coton, die so schön und mysteriös sind, dass der Künstler sie in sechs Varianten malte.

Die Wirklichkeit ist genauso schön, wie die Leinwand sie zeigt, , vor allem um die Zeit, zu der die Sonne sanft in den Ozean eintaucht. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Platz zu wählen, breiten Sie eine Decke aus und öffnen Sie eine gute Flasche, um auf die Natur zu trinken.

Beobachten Sie dann die Farbwechsel der Sonne, der Wolken und Wellen, deren Gischt am Fuß der Felsnadeln aufschäumt. Letztere versinken dann im Schatten, wobei sie wie eine japanische Lithographie schwarze Linien auf dem safranfarbenen Meer zeichnen Das ist wirklich großartig!

Vorher und in der Umgebung zu unternehmen: Gehen Sie an der unberührten Küste und an der Landzunge Poulains spazieren, besuchen Sie das Fort von Sarah Bernhardt und den Hafen von Sauzon.

Anfahrt: mit der Bahn bis Vannes, dann (in der Saison) Direktverbindung mit dem Boot von Vannes, Port-Navalo oder Locmariaquer mit der Compagnie du Golfe.

An Bord eines Katamarans in Crozon

Die Halbinsel Crozon, die auf das westliche Ende des Finistère zeigt, bildet ein riesiges Kreuz, dessen zerklüftete Küste einen unvergleichlichen Blick auf den Hafen von Brest, das Meer von Iroise und die Bucht von Douarnenez bietet. Es fehlt nicht an natürlichen Balkonen, um die letzten Strahlen der Sonne zu beobachten, aber wenn Sie abenteuerlustig sind, dann gehen Sie an Bord eines Faltazi, eines 12-Meter langen Katamarans.

Erwan Rognan nimmt Sie mit auf die weite See unter einem purpurfarbenen Himmel, bis zur Ile Vierge, deren steile Klippen sich goldbraun färben. Sie können jetzt den Sonnenuntergang bewundern, während Sie mit Cidre begossene Austern verkosten Ein Genuss für die Augen und den Gaumen.

Vorher und in der Umgebung zu unternehmen: Entdecken Sie den Hafen von Camaret, gehen Sie auf dem Cap de la Chèvre spazieren und besteigen Sie ein Schnellboot in Morgat, um die Meeresgrotten zu bewundern ...

Anfahrt: mit der Bahn bis Brest oder Quimper, dann mit dem Auto über die Schnellstraße.

Dantisches Licht am Cap Fréhel

Das Cap Fréhel, ein Juwel aus Schiefer und rosa Sandstein, das auf ein samtiges, smaragdgrünes Meer zeigt, kann den Wanderer nur begeistern: durch seine schönen warmen Farben, die Fragilität seiner Heidelandschaften, die stolzen Klippen, die wie Mauern herabstürzen und Hunderte von nistenden Vögeln beherbergen.

Mehr als 70 Meter über dem Meer bietet dieses Wunder der Côtes d‘Armor extrem schöne Landschaften, vor allem auf der Seite seines Leuchtturms, wenn die Strahlen der untergehenden Sonne über die Felsen fegen und alles auf ihrem Weg beleuchten.  Das zarte Rosa des Felsens flammt auf und glüht am gelb gewordenen Himmel: Einige Sekunden lang leuchtet das Kap in einem dantischen Licht, dann verschwindet die Sonne hinterm Horizont und die Flammen verlöschen ... einzigartig! 

Vorher und in der Umgebung zu unternehmen: Schlendern Sie durch Paimpol und Erquy, fahren Sie zur Ile de Bréhat oder besichtigen Sie das auf einem Felsensporn gelegene Fort La Latte. 

Anfahrt: mit der Bahn nach Saint-Brieuc oder Lamballe, dann direkter Busverkehr nach Fréhel.

Auf der Stadtmauer von Saint-Malo

Ein Schiff aus Stein, an der Mündung der Rance festgemacht: Die Korsarenstadt Saint-Malo ist von Stadtmauern umgeben, die ihr eine einzigartige Silhouette sowie atemberaubende Ausblicke auf das Meer mit Inseln und Forts,, die hellen Strände, die Hafenbecken und die engen, von den alten Häusern der Reeder gesäumten Straßen der Stadt verleihen. 

Wenn die Möwen sich abends in der Wärme der Befestigungsmauern aufwärmen, nehmen Sie sich die Zeit für einen Spaziergang über den Rundweg. Dann werden Sie sehen, wie sich der Himmel durch rosa und orangefarbene Reflexe färbt. Durch den Untergang rot gefärbte Sonnenstrahlen züngeln an den strengen Befestigungsmauern, springen von den Schießscharten zu den Türmchen, bedecken den Sand und die Fassaden mit einer goldenen Glasur ... Sie finden nichts Romantischeres.

Vorher und in der Umgebung zu unternehmen: Erholen Sie sich in den Thermen von Saint-Malo, faulenzen Sie am Strand von Sillon, wandern Sie bei Ebbe bis zu den Iles du Grand Bé und du Petit Bé, ruhen Sie sich auf der Terrasse an der Place Châteaubriand aus.

Anfahrt: mit der Bahn bis zum Bahnhof von Saint-Malo.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Teilen Sie ihn!