Unsere Besichtigungstour durch Avignon, die Stadt der Päpste

  • Verfasser

    Rédaction OUI.sncf

  • Aktualisiert am

    07/04/2017

  • Zielort

    Avignon

Die ehemalige Papststadt ist der Ort in der Provence, an dem Sonne und Dolce Vita perfekt harmonieren, um Ihnen ein unvergessliches Wochenende zu bescheren. In Avignon sind Sightseeing, Festivals und Verkostungen angesagt!

Der Papstpalast, die päpstliche Festung im Herzen von Avignon

Der Papstpalast ist zweifellos die bedeutendste Sehenswürdigkeit in Avignon. Seine erhabenen Mauern bergen eine ereignisreiche Geschichte und herrliche Steingewölbe, Zeugnisse einer geheimnisvollen Vergangenheit, die nur darauf wartet, von den Besuchern zum Leben erweckt zu werden. Dieser ehemalige Wohnsitz der Päpste, der Stolz der Stadt Avignon, hält eine Menge Schätze bereit, die von Ihnen entdeckt werden wollen!

Palais des Papes, Avignon, France

Die Basilique Saint-Pierre, die schönste Kirche der Stadt

Diese aus dem 14. Jahrhundert stammende Kirche wird zu Recht von vielen als die schönste Kirche von Avignon betrachtet. Ihr gotischer Baustil und ihre Fassaden aus kunstvoll behauenem Stein, die mit der Zeit Patina angesetzt haben, verleihen ihr einen einzigartigen Charakter. Der Innenraum ist ein wahres Museum. Die seit dem Mittelalter bewahrten Werke verdienen es, bestaunt zu werden.

Basilique Saint-Pierre, Avignon, France

Die Brücke von Avignon, eine lokale Berühmtheit

Die Brücke Saint-Bénézet ist das Wahrzeichen der Stadt Avignon. Da heute nur noch ein Teil der Brücke erhalten ist, kann man sich kaum vorstellen, dass sie eine Zeitlang den einzigen zugelassenen Verbindungsweg zwischen dem Königreich Frankreich und dem Kirchenstaat darstellte. Touristen besuchen die Brücke von Avignon, um den Blick auf die Rhône zu genießen und die Kapellen Saint-Bénézet und Saint-Nicolas, die direkt auf der Brücke erbaut wurden, zu besichtigen.

Pont d'Avignon, France

Spaziergänge in der Stadt

Als Ausgangspunkt für einen Rundgang durch das Stadtzentrum eignet sich am besten die Place de l'Horloge, die nur einen Katzensprung vom Papstpalast entfernt ist. In der Mitte dieses alten Platzes von Avignon thront das Rathaus, das im 15. Jahrhundert erstmals mit einer Uhr ausgestattet wurde. Folgen Sie der rue Peyrollerie, die Gelegenheit bietet, den Rocher des Doms, einen Felsvorsprung, auf dem die Papststadt erbaut wurde, aus der Nähe zu betrachten.

Betreten Sie anschließend den Jardin des Doms und entspannen Sie sich in einem bezaubernden Park, während Ihnen die Brücke von Avignon zu Füßen liegt. Genießen Sie den Blick, während der provenzalische Wind ihre Nase mit Düften verwöhnt! Verlassen Sie nun den Felsvorsprung, um die Rhône zu überqueren und die Île de la Barthelasse zu besuchen, einen Ort, an dem die Einwohner von Avignon sich gern eine Verschnaufpause bei einem sonnigen Spaziergang gönnen.

Jardin des Doms, Avignon, France

Die Spezialität von Avignon, eine päpstliche Speise

Oliven und provenzalische Produkte sind nicht die einzigen Spezialitäten von Avignon. Die überraschendste Speise trägt den Namen „Papaline“. Es handelt sich dabei um eine mit Zucker umhüllte Schokoladenkugel, die in ihrem Inneren einen Likör aus der Gegend mit Namen „Origan du Comtat“ birgt. Äußerlich sieht sie aus wie eine rosafarbene Edelkastanie. Sie werden dahinschmelzen!

Olivier devant Avignon, France

Das Festival von Avignon, ein Ereignis, das man sich nicht entgehen lassen darf.

Das Festival von Avignon gehört seit 1947 zu den bedeutendsten Theaterveranstaltungen der Welt. Jedes Jahr verwandeln sich mehr als 30 Standorte eine Woche lang zu Kulturbühnen, auf denen Theatergruppen und Schauspieler dem Publikum ihre Begabungen vorführen und die Schönheit ihrer Kunst offenbaren. Normalerweise findet das Festival im Juli statt. Reservieren Sie rechtzeitig!

Festival d'Avignon, France

Die Museen von Avignon, ein wenig Kultur

Es ist nicht möglich, Avignon zu besuchen, ohne das Musée du Petit Palais zu besichtigen. Dieses Gebäude neben dem Papstpalast macht seinem Namen alle Ehre. Seine mit Schießscharten übersäte Fassade verleiht ihm ein romantisches mittelalterliches Aussehen. Sie finden dort in den ständigen Sammlungen italienische Gemälde, Skulpturen aus Avignon oder auch Gemälde aus der Schule von Avignon.

Musée du Palais, Avignon, France

Das Musée Calvet ist im Hôtel de Villeneuve-Martignan untergebracht, das einst dem ersten Konsul von Avignon gehörte, der es erbauen ließ. Heute beherbergt es zahlreiche Sammlungen aus Frankreich und der ganzen Welt.

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Teilen Sie ihn!

Sie werden auch mögen