Version Bêta
Vous accédez à cette page dans sa version bêta. Si vous souhaitez afficher la version normale, cliquez ici

Bitte wenden Sie sich zur Buchung Ihrer Fahrkarte und des Begleitservices der SNCF „Accès Plus“ (Empfang am französischen Bahnhof, Begleitung bis zum Sitzplatz im Zug) an das Centre Accès Plus :

  • per Telefon unter +33 890 640 650 (zum Auslandstarif)
  • per Fax an +33 825 825 957 (zum Auslandstarif)
  • per E-Mail : accesplus@sncf.fr

Wenn Sie in der Lage sind, sich in einen normalen Sitz umzusetzen, können Sie auch einen ganz normalen Sitzplatz reservieren. Aus Sicherheitsgründen und um die Durchgänge für die übrigen Fahrgäste freizuhalten, muss Ihr Rollstuhl zusammengeklappt und sicher verstaut werden.


Sollten Sie Hilfe benötigen, fordern Sie diese bitte direkt über die Servicezentrale des jeweiligen Bahnhofs an.


Bei unvorhergesehenen Problemen auf Ihrer Reise können Sie sich an unsere Hotline wenden:


per Telefon unter +339 69 32 26 26, an 7 Tagen pro Woche von 7 bis 22 Uhr (zum Auslandstarif).

 

Im Folgenden sind alle Informationen über die in den Zügen vorhandenen Einrichtungen für Personen mit Behinderung aufgeführt. Jede Gesellschaft verfügt über unterschiedliche Infrastrukturen.

Ihre Reisen im TGV und ICE (Fahrten zwischen Frankreich und Deutschland)

In Wagen 1 sind 4 Plätze in der 1. Klasse speziell für Rollstuhlfahrer reserviert.

Ihre Reisen im TGV und INTERCITÉS tagsüber mit Reservierung

Ihre Reisen im TGV

 

Es stehen bestimmte Bereiche, die speziell für Reisende im Rollstuhl eingerichtet sind, zur Verfügung.

 

Befindet sich dieser Bereich in der 1. Klasse, so zahlen Sie den Preis für eine Fahrkarte in der 2. Klasse (dies gilt auch für Ihre Begleitperson, wenn aus Ihrem Ausweis hervorgeht, dass Sie eine Begleitperson benötigen).

 

Bei Bedarf stellt Ihnen der Schaffner einen kleinen, sogenannten „Transferrollstuhl“ zur Verfügung. Hiermit können Sie zum Beispiel die Toiletten erreichen, wenn Ihnen dies ohne Hilfe nicht möglich ist.

 

Zur besseren Vorbereitung Ihrer Reise wenden Sie sich an die Mitarbeiter des Kundenservice "Accès Plus".

 

 

Ihre Reisen im INTERCITÉS tagsüber ohne Reservierung

 

In den INTERCITES-Zügen stehen ein Servicewagen mit einer extra breiten Eingangstür zum leichteren Einstieg mit dem Rollstuhl sowie zwei Bereiche, die mit Klappsitzen versehen sind, zur Verfügung.

 

Hier stehen Plätze mit dem Hinweis „M“ oder „Mutilés“ (körperlich beeinträchtigte Personen) für Inhaber eines Behindertenausweises zur Verfügung.

 

Sehbehinderte Personen, die mit ihrem Blindenhund reisen, sollten Platz 68 in Wagen 4 oder 14 reservieren. An diesen Plätzen gibt es einen Freiraum für Ihren Blindenhund.

 

Zur besseren Vorbereitung Ihrer Reise wenden Sie sich an die Berater des Kundenservice "Accès Plus".

Ihre Reisen im Thalys (Fahrten zwischen Frankreich, Belgien, Deutschland und den Niederlanden)

Für Fahrgäste im Rollstuhl steht ein speziell eingerichteter Bereich in den Wagen 1, 11 und 21 in der Komfortklasse 1 zum Preis der Komfortklasse 2 zur Verfügung.


Zur Mitnahme im Zug muss der Rollstuhl folgende Bedingungen erfüllen:

  • bis 75 cm breit / 125 cm lang
  • Wendekreis: 150 cm
  • Max. Gewicht: 300 kg einschl. Fahrgast und Gepäckstücke
  • Manueller oder elektrischer Rollstuhl

Ihre Reisen im Eurostar (Fahrten zwischen Frankreich, Belgien und England)

Ihr Aufenthalt im Zug (Rollstuhlfahrer)


Für Rollstuhlfahrer steht ein speziell für sie eingerichteter Bereich in der Klasse "Standard Premier" und "Business Premier" zur Verfügung.

 

Begleitpersonen von Personen mit Behinderung reisen zum ermäßigten Tarif im selben Wagen ("Standard Premier" und "Business Premier"). Um Ihren Platz zu reservieren und ein kostenloses Upgrade für eine höhere Klasse zu erhalten, wenden Sie sich an einen Bahnhofsmitarbeiter und legen Sie Ihren Behindertenausweis vor.

 

Sie können auch Hilfe beim Einchecken sowie beim Ein- und Aussteigen anfordern.


In Bahnhöfen mit Gepäcktransportservice (London St Pancras International, Paris Gare du Nord und Lille Europe) können Sie Ihr Gepäck kostenlos transportieren lassen (maximal zwei mittelgroße Gepäckstücke und ein kleines Gepäckstück als Handgepäck).

Wenn Sie nur Hilfe für das Gepäck benötigen, ist der Gepäcktransportservice kostenpflichtig. Wenn dieser Service zur Verfügung steht, so ist er vor Ort im Bahnhof zu bezahlen.


Um diesen Service zu nutzen, finden Sie sich bitte mindestens 60 Minuten vor der Abfahrt zum Einchecken am Bahnhof ein (40 Minuten, wenn Sie Inhaber der Carte Blanche Eurostar sind oder in der "Business Premier"-Klasse reisen).

Ihre Reisen im INTERCITÉS DE NUIT (Nachtzüge in Frankreich)

Denken Sie bereits bei Ihrer Buchung daran, einen der unteren Plätze im Liegewagen zu reservieren, damit Sie sich leichter hinlegen können.

 

Zur besseren Vorbereitung Ihrer Reise wenden Sie sich an die Mitarbeiter des Kundenservice "Accès Plus".

Ihre Reisen im TER

Einige Züge verfügen über Bereiche, die speziell für Rollstuhlfahrer eingerichtet sind. Informieren Sie sich beim Kundenservice "Accès Plus", ob der von Ihnen gewählte Zug für Rollstuhlfahrer eingerichtet ist.

 

Zur besseren Vorbereitung Ihrer Reise wenden Sie sich an die Berater des Kundenservice "Accès Plus".

Ihre Reisen im TGV-Lyria (Fahrten zwischen der Schweiz und Frankreich)

In den Wagen 1 oder 11 ist ein Platz in der 1. Klasse speziell für Rollstuhlfahrer reserviert.

 

Um Ihren Platz zu reservieren und ein kostenloses Upgrade für eine höhere Klasse zu erhalten, wenden Sie sich an einen Bahnhofsmitarbeiter und legen Sie Ihren Behindertenausweis vor.

Ihre Reisen mit dem TGV Frankreich-Italien

In der 1. Klasse stehen spezielle Bereiche für Rollstuhlfahrer zur Verfügung. Ihre Begleitperson reist unter Vorlage Ihres Behindertenausweises, aus dem hervorgeht, dass Sie mit Begleitperson reisen, zu einem speziellen Tarif für Begleitpersonen.

 

Zur Buchung erreichen Sie uns jeden Tag von 6 bis 19 Uhr unter (+33) 970 66 99 70

(zum Ortstarif, zzgl. eventueller Vermittlungsgebühren).

 

Aus dem Ausland wählen Sie 00 33 8 92 35 35 35 (zum Auslandstarif, zzgl. eventueller Vermittlungsgebühren).

 

Bei einem Verkäufer im Bahnhof oder in einer Boutique SNCF

Ihre Reisen im Renfe-SNCF (Reisen zwischen Frankreich und Spanien)

 

Strecke Paris-Barcelona

In der 1. Klasse, in den Wagen 1 und 11 ist ein Platz speziell für Rollstuhlfahrer reserviert. Barrierefreie WCs befinden sich ebenfalls in der Nähe.
Blindenhunde reisen kostenlos.
 

Strecken Toulouse-Barcelona, Lyon-Barcelona, Marseille-Barcelona-Madrid

In der 2. Klasse, im Wagen 8 ist ein Platz speziell für Rollstuhlfahrer reserviert. Barrierefreie WCs befinden sich ebenfalls in der Nähe.
Blindenhunde reisen kostenlos.
Begleitpersonen von Reisenden mit Behinderung reisen zu einem ermäßigten Tarif im selben Wagen (Tarife „Flexi“ und „Essential“).

 

Wenden Sie sich zur besseren Vorbereitung Ihrer Reise an die Berater des Kundenservice „Accès Plus“.

MAJ le May 02, 2018 à 11:16 AM

Ähnliche Fragen anzeigen

Alle Hilferubriken

Buchung

  • Buchung
  • Vor der Abreise
  • Angebote und Services
  • Nachverkauf
  • Zahlung und Stornierung
  • Kunden und Treue
  • Legale Information